Der Rückspiegel: Dětřich Robenek

Was würden Sie Ihrem jüngeren Selbst empfehlen?

Den meisten von uns erging es sicher ähnlich. Im Studium hat man auch Fächer, die einen nicht interessieren. Normalerweise habe ich das in dem Stil gelöst: „Ein bisschen lernen und hoffentlich ein bisschen Glück dazu.“

Dieser Fall trat nur sehr selten ein, und am Ende musste ich alles nachholen. Später, beim Lösen unterschiedlicher Probleme in der Praxis, machte ich mir selbst Vorwürfe. Ich hätte die unendlichen Möglichkeiten besser nutzen sollen, um neue Erkenntnisse im Studium zu sammeln. Und das Aufholen des „abgefahrenen Zuges“ forderte noch mehr Mühen. Studenten treffe ich heute sehr oft … und nicht selten erkenne ich mich selbst vor vielen Jahren.

Mein Rat lautet: Was du heute kannst erlernen, das verschiebe nicht auf morgen.

 Dětřich Robenek, Geschäftsführer von Bosch Rexroth in Tschechien

… tauchte in die Geheimnisse von Hydrauliksystemen direkt nach seinem Studium an der Technischen Universität ein und blieb ihnen bis heute treu. Vor fast 30 Jahren war er Mitbegründer der Niederlassung von Bosch Rexroth in der Tschechoslowakei. Seit 2004 ist er Geschäftsführer und stärkt nun vor allem die Aktivitäten von Bosch Rexroth im Bereich der Hydrauliksysteme für Großmaschinenantriebe in Mittel- und Osteuropa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.