Warum sind wir in Ostrava / MSK*?

Messer produziert und liefert Industriegase – Ostrava ist das traditionelle Industrieherz Tschechiens. Das passt einfach zusammen. Ostrava ist mit seinem Hüttenwesen und der chemischen Industrie die Produktionsbasis für die Lieferung von Messer-Gas in die gesamte Tschechische Republik. In der mährisch-schlesischen Metropole und der ganzen Region sind viele unserer Kunden, und viele große Unternehmen werden dort direkt durch die Pipeline beliefert. Und das Wichtigste: In Ostrava gibt es gut ausgebildete und kreative Menschen.

Vladislav Sywala
Managing Director
Messer Technogas s.r.o.



Brose kam 2003 nach Tschechien durch den Kauf einer Firma in Rožnov pod Radhoštěm, damals noch mit gemieteten Räumlichkeiten. Das erste Werk in Osteuropa baute das Unternehmen 2004 in Kopřivnice. Die damalige Stadtverwaltung war sehr entgegenkommend und eröffnete rechtzeitig ein modernes Industriegebiet. In der traditionellen Industrieregion waren qualifizierte Mitarbeiter ausreichend verfügbar, und die drei naheliegenden Universitäten lieferten hochqualifizierte Absolventen. Auch die Nähe zu unseren europäischen Kunden, zum Flughafen in Ostrava und eine immer besser werdende Infrastruktur spielten eine Rolle.

Niclas Pfüller
Geschäftsführer
Brose CZ



Ein großartiger Ort für neue Herausforderungen und Möglichkeiten! Ostrava hat eine lange Tradition in der Entwicklung des Maschinenbaus, und wir nutzen diesen Reichtum an Erfahrungen „in vollen Zügen“. Unerschöpfliche Chancen ergeben sich durch interessante Projekte in den Bereichen Entwicklung und Technologie sowie durch die hiesige Technische Universität. Man sagt, Ostrava sei eine schwarze Stadt. Aber in den letzten Jahren hat sie sich zu einer der grünsten Städte im Land entwickelt. Ein Beweis dafür sind das schöne Umfeld, in dem wir arbeiten, und die vielen Kunden, die gerne wieder zu uns kommen.

Jiří Vašíček
Geschäftsführer
VorKon Engineering



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.