„Auf dem Markt sehr wach sein“

Rund 2000 Mitarbeiter, 10 Standorte, 6 Länder, 3 Kontinente – das Unternehmen Alfmeier ist seit über 50 Jahren im Automotive-Business unterwegs. Trotz dieser Expansion ist Alfmeier ein Familienunternehmen geblieben, inhabergeführt. Ventile, Aktuatoren, Pumpen, Steuergeräte – viele Produkte sind Teile rund um den Verbrennungsmotor. Mit Gerhard Möller, dem Geschäftsführer des in Europa größten Produktionsstandortes Pilsen, haben wir über die Herausforderungen gesprochen, die ein Zulieferer in dieser Branche und in dieser Zeit bewältigen muss.

Weiterlesen

AI-Guru Pěchouček: „Über zwei Milliarden Arbeitsplätze verschwinden.“

Er ist ein internationaler Grenzgänger zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, Professor an der TU Prag (ČVUT), Leiter des Zentrums für künstliche Intelligenz, Vater mehrerer Startups und neuerdings Chief Technology Officer beim tschechischen Global Player Avast Software. Mit Michal Pechoucek über AI zu sprechen, heißt immer auch den Blick auf das große Ganze zu richten …

Weiterlesen

Im Wettlauf um eine zukunftsfähige Mobilität

Die einsetzende Welle der Elektromobilität erfasst auch Tschechiens Autoindustrie. Škoda Auto bringt noch 2019 einen Plug-in-Hybrid auf den Markt. Ab 2020 sollen erste reine Elektroautos von tschechischen Bändern laufen. Immer mehr Kfz-Zulieferer werden in solche Projekte einbezogen. Für einen Durchbruch dieser Antriebsform aber muss die Nachfrage breiter zünden.

Weiterlesen

Südböhmen

Teiche voll von Karpfen und Orte wie aus einem Märchen – das sind wohl die gängigsten Bilder des zweitgrößten Kreises in Tschechien. Wer jedoch hinter diese Filmkulisse schaut, trifft auch auf ein etwas anderes Südböhmen: mit namhaften technologischen Großunternehmen, teuren Entwicklungs- und Applikationszentren und Spitzenforschung in Biologie und Ökologie.

Weiterlesen

Recruitment 2019

Jährlich stellen wir auf über 100 fachtechnischen Positionen Uni-Absolventen an – im Entwicklungszentrum, bei Projekten in der Produktion und der Prozessentwicklung und im technischen Einkauf. Wir arbeiten mit Universitäten zusammen. Unsere Kommunikationsweise stimmen wir auf die heutigen Studenten ab, durch Videos auf sozialen Netzwerken oder durch die Organisation von informellen Treffen. Viele Studenten sammeln während des Studiums 2-3 Jahre Berufserfahrung bei uns und werden dann direkt angestellt.

Weiterlesen

Welche Arbeitsprofile entstehen in den nächsten Jahren neu?

Die Automobilindustrie steht einer Reihe von Veränderungen gegenüber. Es werden neue Arbeitsprofile in den Bereichen Elektromobilität, Digitalisierung, KI oder erweiterte Realität entstehen. Wir brauchen Autotroniker, Programmierer, Experten für Analysen von Predictive Maintenance und für virtuelle Realität. Weiterhin erwarten wir die Entstehung von Arbeitsprofilen im digitalen Management.

Weiterlesen

Agile! Welche Arbeitsprozesse haben Sie kürzlich modernisiert?

Wahrscheinlich jedes große Unternehmen hat Probleme mit einer zu langen „time-to-market“und mit einer gewissen Entfremdung der Mitarbeiter der Zentrale von den Kunden. Wir glauben, dass Agilität eines der Instrumente ist, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Mit agilem Management wollen wir eine flache Hierarchie schaffen, die auf Selbstmanagement und gleichberechtigte Beziehungen innerhalb der Arbeitsteams basiert.

Weiterlesen

Ausbildung ist Chefsache

Ein Unternehmen für Fertighäuser will langfristig in Tschechien bleiben – und nimmt die Ausbildung in die eigene Hand.

Die Mutter sitzt in Deutschland, die Tochter produziert in Tschechien. Noch immer ist das eine häufige Kombination, so auch beim Hersteller von Fertighäusern DFH Haus. Nachfrage und Absatz, Entwicklung und Design kommen aus Deutschland, doch der Standort Tschechien kann seine eigenen Erfolge vorweisen.

Weiterlesen